Werbung

Niederlande: Sperre Heinenoord-Tunnel und N59

2023 und 2024 wird es auf der niederländischen A29 aufgrund von Wartungsarbeiten an der Haringvliet-Brücke (2023) und dem Heinenoord-Tunnel zu erheblichen Behinderungen kommen.

Aktuell ist der Heinenoordtunnel noch bis 1. September 2023, 5:00 Uhr, in beide Richtungen gesperrt. Ebenfalls bis 1. September ist die N59 zwischen dem Knotenpunkt Hellegatsplein und dem Knotenpunkt Den Bommel (Schaapweg) gesperrt.

Die Renovierungsarbeiten auf der A29 werden zu erheblichen Verzögerungen führen.

Die zusätzliche Reisezeit auf den Umleitungsstrecken könnte zu den Hauptverkehrszeiten mehr als eine Stunde betragen.

Folgende Umleitungen gibt es:

•            Der Verkehr in Richtung Bergen op Zoom (von Norden nach Süden) wird über die A15, A16 und A17 umgeleitet.

•            Der Verkehr in Richtung Rotterdam (von Süden nach Norden) wird über die A17, A16 und A15 umgeleitet.

•            Der Verkehr von/nach Goeree-Overflakkee, der normalerweise über die N59 läuft, wird über die N215 und N57 oder über die N257, A4, A59, A17 und A16 umgeleitet.

Weitere Infos finden Sie hier.

AISÖ Logo
Diese Information wird Ihnen von der AISÖ (Arbeitsgemeinschaft Internationaler Straßenverkehrsunternehmer Österreichs) zur Verfügung gestellt. Nutzen auch Sie die Vorteile einer Mitgliedschaft und bestimmen so u.a. die inhaltliche Arbeit in den Gremien der IRU (International Road Transport Union) aktiv mit.

Das könnte Sie auch interessieren

NEUES LKW-ZENTRUM

Spatenstich in Kärnten

SPIEGELERSATZ

MirrorCam verkürzt

FV-OBMANN APPELLIERT

„Kosten im Auge behalten!“

BELASTUNGS-TESTS

„Boot Camp“ für E-Transporter