Werbung
FRIENDS ON THE ROAD

Woodstock als Image-Bühne

Woodstock als Image-Bühne Mit einem eigenen Stand warb „LKW – Friends on the Road“ beim Woodstock der Blasmusik für die Akzeptanz des Lkw sowie für den Lenkerberuf. Die aufblasbaren Trompeten kamen bei den Festivalbesuchern besonders gut an. | © Hubert Schlager

Die oberösterreichischen Transporteure nutzten erneut das Woodstock der Blasmusik um Image-Arbeit zu betreiben. An den vier Festivaltagen in Ort im Innkreis traten die „Friends on the Road“ mit einem eigenen Stand in Erscheinung, um für die Akzeptanz des Lkw sowie für den Lenkerberuf zu werben. Vor allem von den jungen Besuchern wurden den Funktionären und Helfern die aufblasbaren gelben Trompeten förmlich aus der Hand gerissen. Das Woodstock der Blasmusik ist mit rund 90.000 Besuchern, acht Bühnen und fast 150 Bands das größte Blasmusikfestival dieser Art in Europa.

„Mit dem Lkw-Reifen-Wurfspiel, den gelben Trompeten sowie vielen guten Gesprächen mit den Event-Teilnehmern konnte ein positiver Bezug zum Lkw gefestigt werden“

OÖ-FAchgruppenobmann Günther Reder

„Mit dem Lkw-Reifen-Wurfspiel, den gelben Trompeten sowie vielen guten Gesprächen mit den Event-Teilnehmern konnte ein positiver Bezug zum Lkw gefestigt werden“, zieht OÖ-Fachgruppenobmann Günther Reder ein positives Resümee. „Am Familien-Sonntag konnten wir die kleinsten mit der Future-Lkw-Hüpfburg begeistern, auch Fahrten im Rennsimulator in Kooperation mit dem Jänner Rallye Team wurden von vielen Teilnehmern mit großem Elan angenommen“, ergänzt dessen Stellvertreter Michael Hofstädter. Deren besonderer Dank gilt den Unterstützern MAN und Pappas.

Sehen Sie hier den Filmbeitrag von TV1:


Das könnte Sie auch interessieren

Es ist besiegelt!

TOLLE IMAGE-AKTION

Wertschätzung für Lkw-Fahrer

VERTEILERVERKEHR

Feldtests: DAF legt nach

PILOTPROJEKT

Der unsichtbare Fahrer