Werbung

Belgien: Lkw-Transitverbot in Lüttich

Nach den Überschwemmungen in Belgien sind in Lüttich die Tunnel Kinkempois und Grosses Battes (E25) weiterhin gesperrt. Infolgedessen hat die Stadt Lüttich von 1. September 2021 um 20:00 Uhr bis zum 15. Oktober 2021 den Transitverkehr für Lkw (hzG>7,5t) eingeschränkt.

Das Verbot gilt für Fahrzeuge im Transitverkehr auf den folgenden Straßen:

  • auf der A602 Richtung Lüttich ab Loncin (nördlich der Stadt)
  • auf der E25/A26 in Richtung Lüttich ab der Kreuzung Nr. 40 Embourg (südlich der Stadt)
  • auf der E25/A25 in Richtung Lüttich ab der Kreuzung „Cheratte“.

Der örtliche Verkehr und Lkw, die öffentliche Dienstleistungen erbringen, sind ausgenommen. Alternativrouten werden ausgeschildert. 

Ausführliche Informationen über den Straßenzustand in diesem Gebiet erhalten Sie hier oder hier.

AISÖ Logo
Diese Information wird Ihnen von der AISÖ (Arbeitsgemeinschaft Internationaler Straßenverkehrsunternehmer Österreichs) zur Verfügung gestellt. Nutzen auch Sie die Vorteile einer Mitgliedschaft und bestimmen so u.a. die inhaltliche Arbeit in den Gremien der IRU (International Road Transport Union) aktiv mit.

Das könnte Sie auch interessieren

ERSATZTEILE

„Erwartungen übertroffen!“

KOMMUNALFAHRZEUGE

Bereits jeder 3. ein Scania

Photovoltaik

Zwei Fußballfelder

WERKSTATT

Webinar: Kalibrierung von Fahrerassistenzsystemen