PERSONALIA

Chefentwicklerin

Chefentwicklerin Astrid Janke hat mit Wirkung 1. April 2022 die Geschäftsführung im Bereich Konstruktion und Entwicklung in der Krone Nutzfahrzeug Gruppe übernommen. | © Krone

Astrid Janke hat die Geschäftsführung im Bereich Konstruktion und Entwicklung in der Krone Nutzfahrzeug Gruppe übernommen. In den vergangenen Monaten wurde die 51-jährige von ihrem Vorgänger Uwe Sasse (der wie geplant in die Altersteilzeit wechselte) sukzessiv in alle Aufgaben eingearbeitet.

Astrid Janke kann nach ihrem Ingenieursstudium in Stuttgart inzwischen auf mehr als 30 Jahre Berufserfahrung in internationalen Automobil- und Luftfahrtunternehmen zurückblicken, davon ca. 22 Jahre in Führungspositionen. In ihren bisherigen Positionen verantwortete sie u.a. die Bereiche Strategie, Technologie, Innovation, Forschung, Innovation und Produktentwicklung.

Janke genießt nicht nur einen hervorragenden Ruf als überaus kompetente Ingenieurin, sondern auch als ausgewiesene Teamplayerin mit langjähriger Erfahrung in der Transformation von Entwicklungsbereichen. „Im Zeitalter der Digitalisierung und Vernetzung kann man die zahlreichen komplexen Aufgaben nur im strategischen Verbund lösen.“ Deshalb gehört auch eine Aussage von Dr. Will Rose zu ihren persönlichen Favoriten: „Erfolg misst sich nicht daran, wie hoch man aufgestiegen ist, sondern wie viele Menschen man mitgenommen hat.“

Krone CTO Alfons B. Veer: „Jahrzehntelang hat die Krone Nutzfahrzeug Gruppe von dem herausragenden Know-how unseres langjährigen Geschäftsführers Uwe Sasse profitiert, der die Erfolgsgeschichte unseres Unternehmens maßgeblich mitgeprägt hat. Insofern war es für uns eine echte Herzensangelegenheit, eine Nachfolge zu finden, die fachlich, aber auch menschlich zum Familienunternehmen Krone passt.“


Das könnte Sie auch interessieren

AUSZEICHNUNG

Design Award für T-Way

AUFLIEGER

Offene Schnittstellen

LKW-FAHRER

UTA verköstigt Fahrer

IAA TRANSPORTATION

Messe-Highlight