Tiertransporte: AMA verpflichtend

Ab 1. Jänner 2024 werden nur mehr Tiere, welche über einen eingebundenen Tiertransporteur angeliefert wurden, mit dem AMA-Gütesiegel gekennzeichnet. Dieses Kriterium wird ab diesem Zeitpunkt seitens der ÖFK auf den Schlachthöfen flächendeckend kontrolliert und umgesetzt. Die Regelung gilt auch für Kälber aus eigener Nachzucht.

Landwirtschaftliche Eigentransporte bis 50 km sind über die landwirtschaftlichen AMA-Gütesiegel-Richtlinien abgedeckt.

Die regelmäßig aktualisierte AMA-Tiertransport-Teilnehmerliste finden Sie auf der Homepage der AMA.


Das könnte Sie auch interessieren

TRAILER

Schwarzmüller stellt Kundenservices neu auf

PERSONALIA

Rochade bei Scania

IAA TRANSPORTATION

Messe-Highlight

PRAXISTEST

Automatisiert unterwegs (+Video)