Werbung
VOLVO ERFOLGSBILANZ

2.000 elektrische Erdumrundungen

2.000 elektrische Erdumrundungen Elektrische Volvo-Lkw haben in fünf Jahren weltweit eine Strecke von 80 Millionen Kilometern zurückgelegt. Seit 2019 haben die Schweden nach eigenen Angaben mehr als 3.500 Elektro-Lkw in 45 Ländern verkauft. | © Marco Dittrich

Aktuelle Erhebungen von Volvo Trucks zeigen, dass deren verkaufte E-Flotte seit 2019 mehr als 80 Millionen Kilometer im gewerblichen Verkehr weltweit zurückgelegt hat. Vergleichbare dieselbetriebene Lkw hätten für die gleiche Strecke mehr als 25 Millionen Liter Diesel verbraucht, betont man. Die Kohlendioxidemissionen aus dem Auspuff wurden demnach um 68.000 Tonnen reduziert.

„Es freut mich zu sehen, wie Transportunternehmen die Vorteile von Elektro-Lkw im täglichen Betrieb nutzen. Der Transportsektor ist für sieben Prozent der weltweiten Kohlendioxidemissionen verantwortlich, und batterieelektrische Lkw sind ein wichtiges Instrument, um die Klimabilanz zu verbessern. Dank der vielen Early Adopters können wir schon jetzt das enorme Potenzial dieser Technologie erkennen”, sagt Volvo Trucks Chef Roger Alm und bringt die Vorteile aus seiner Sicht auf den Punkt:

  • Es zahlt sich aus, ein Early Adopter zu sein – Transportunternehmen mit Elektro-Lkw haben einen erheblichen Wettbewerbsvorteil, da sie ihren Kunden emissionsfreie Transporte anbieten können.
  • Die maximale Ausschöpfung der Investitionen in elektrische Lkw und der Ladeinfrastruktur bringt für Transportunternehmen einen starken geschäftlichen Vorteil mit sich. Dieser kann durch die Optimierung der Logistik und Fahrtrouten sowie durch die gemeinsame Nutzung von Ladeeinrichtungen durch verschiedene Betreiber erreicht werden.
  • Die Vorteile von Elektro-Lkw beschränken sich nicht nur auf Umweltaspekte. Fahrende profitieren von einer deutlichen Verbesserung ihrer Arbeitsumgebung durch ein erheblich reduziertes Lärm- und Vibrationsniveau.

Wachsende elektrische Präsenz weltweit

Die weltweite Auslieferung von Elektro-Lkw durch Volvo Trucks stieg im Jahr 2023 um 256 Prozent auf 1.977 Lkw an. Das Unternehmen erwartet auch für das Jahr 2024 ein anhaltendes Interesse seitens der Kunden. Im ersten Quartal dieses Jahres entschied sich in Europa mehr als die Hälfte der Käufer von Elektro-Lkw für einen Volvo, was einem Marktanteil von 56 Prozent im elektrischen Lkw-Segment entspricht. In den Vereinigten Staaten zeichnen die Schweden nach eigenen Angaben für 44 Prozent aller verkauften Elektro-Lkw verantwortlich.

Volvo hat bisher mehr als 3.500 Elektro-Lkw an Kunden in 45 Ländern auf sechs Kontinenten ausgeliefert. Im Jahr 2023 hat man seine Präsenz erweitert, indem das Unternehmen seine ersten schweren Elektro-Lkw nach Lateinamerika ausgeliefert hat, speziell an Betreiber in Brasilien, Chile und Uruguay. Volvo war zudem der erste Lkw-Hersteller, der batterieelektrische schwere Lkw in Marokko, Südkorea und Malaysia auf den Markt gebracht hat.


Das könnte Sie auch interessieren

ELEKTRO-ERPROBUNG

Arlberg-Challenge

LKW-WERK

AMS-Frühwarnsystem ausgelöst

2024 STATT 2022

MAWEV Show verschoben

MAN E-STRATEGIE

Batterien geladen, aber …