A 13: Einspurige Verkehrsführung bleibt aufrecht

Laut jüngster Asfinag-Information bleibt die einspurige Verkehrsführung bei Brennersee (A 13 Brennerautobahn) aufgrund eines Murenabgangs bis auf Weiteres aufrecht. Der betroffene Hang stehe in Beobachtung – aus Gründen der Verkehrssicherheit bleibe die Richtungsfahrbahn Innsbruck gesperrt – der Verkehr wird bis auf Weiteres einspurig im Gegenverkehr auf der Richtungsfahrbahn Brenner geführt.

Die Asfinag geht davon aus, dass sich die Situation nach dem Abklingen der Niederschläge beruhigt. Eine zeitliche Einschätzung sei aber nach wie vor schwierig, „es ist jedoch davon auszugehen, dass bis zumindest morgen oder sogar unter Umständen noch länger die Sperre aufrecht bleiben muss“, so die Asfinag-Verantwortlichen. Eine genaue Einschätzung sei erst zu einem späteren Zeitpunkt möglich. Dann erfolgen aber sehr rasch Arbeiten im Bereich des Hangs, um dann wieder alle Fahrspuren für den Verkehr freizugeben, verspricht man seitens der Asfinag.


Das könnte Sie auch interessieren

KRONE NUTZFAHRZEUG GRUPPE

Neuer Marketingleiter

DIGITACHO

Mehr Kontrolle, mehr Fairness?

ERSTE AUSLIEFERUNGEN

eActros in Aktion

AUS DER PRAXIS

Rauf auf die Alm