Belgien: Notfallplan für Hafen von Zeebrugge

Etwa 1.700 bis 2.000 Lkw sitzen derzeit im weiten Umkreis des Hafens von Zeebrugge aufgrund von Blockaden von Landwirten fest. Inzwischen hat der Gouverneur von Westflandern beschlossen, den allgemeinen Notstand auszurufen und einen Notfallplan gestartet. Die Parkplätze in und um Zeebrugge haben inzwischen ihre maximale Kapazität erreicht.

Es wurde daher beschlossen, die ankommenden Lkw nach Ostende umzuleiten. Dort wird derzeit alles vorbereitet, um auf dem Flughafengelände einen Notparkplatz mit einer Kapazität für 1.000 Lkw einzurichten. Dort werden auch Verpflegungs- und Sanitäreinrichtungen für die gestrandeten Fahrer zur Verfügung stehen. Die Lkw werden von der Autobahn aus mittels Beschilderung und Informationstafeln zu diesem Notparkplatz geleitet.

Weitere Informationen finden Sie auf der Website des WKO Außenwirtschafts Büros in Brüssel.

AISÖ Logo
Diese Information wird Ihnen von der AISÖ (Arbeitsgemeinschaft Internationaler Straßenverkehrsunternehmer Österreichs) zur Verfügung gestellt. Nutzen auch Sie die Vorteile einer Mitgliedschaft und bestimmen so u.a. die inhaltliche Arbeit in den Gremien der IRU (International Road Transport Union) aktiv mit.

Das könnte Sie auch interessieren

MODELLPFLEGE

Langlauf-Sprinter

ASFINAG / E-MOBILITÄT

Lkw-Schnelllader angekündigt

FACHGRUPPENTAGUNG STEIERMARK

Video: Aufgefrächtert

122 MIO. EURO AUSSCHÜTTUNG

ENIN-Förderzusagen endlich erteilt!