122 MIO. EURO AUSSCHÜTTUNG

ENIN-Förderzusagen endlich erteilt!

ENIN-Förderzusagen endlich erteilt! Insgesamt stehen österreichischen Unternehmen heuer 150 Millionen Euro ENIN-Förderung zur Verfügung. | © Daimler Truck

Etwas verspätet, nämlich Anfang August, erreichten zahlreiche österreichische Lkw-Betreiber erfreuliche Nachrichten: Die Förderzusage aus dem ENIN-Programm des Klimaschutzministeriums. 122 Millionen Euro für Flottenumstellung und Ladeinfrastruktur wurden laut der österreichischen Forschungsförderungsgesellschaft (FFG) ausgeschüttet. 98 Projekte aus allen Bundesländern kamen dabei zum Zug. 1.245 emissionsfreie (leichte) Nutzfahrzeuge der Klasse N1 und 440 emissionsfreie Nutzfahrzeuge der Klassen N2/ N3 werden laut FFG gefördert. Mehr dazu in der September-Printausgabe, die am 5. 9. in den Versand geht.

„Wir sind überwältigt von der großen Anzahl an hoch-qualitativen Projekten der Logistikbranche wie auch von zahlreichen Projekten aus dem kommunalen Bereich.“

Ministerin leonore gewessler

Zweite Ausschreibungsrunde gestartet

Am 9. August startete die zweite Ausschreibungsrunde. Sie ist bis 11. Oktober geöffnet. Insgesamt werden 28 Millionen Euro ausgeschrieben. Gefördert werden wiederum die Flottenumstellung auf nicht-fossil betriebene Nutzfahrzeuge und die dazugehörige Ladeinfrastruktur. Im Detail sind es batterieelektrische Nutzfahrzeuge, Nutzfahrzeuge mit Wasserstoff-Brennstoffzellenantrieb und Nutzfahrzeuge der Fahrzeugklassen N1, N2 und N3, die ihren Fahrstrom mittels Stromabnehmern aus einer Oberleitung beziehen. Zusätzlich werden für die Fahrzeugklassen N2 und N3 Sonderfahrzeuge und erstmals auch die Umrüstung des Antriebstrangs gefördert.

Die FFG hält am 17. August 2023 von 9 bis 11 Uhr dazu eine Informationsveranstaltung (eCall) ab. Hier können Sie sich dafür anmelden.


Das könnte Sie auch interessieren

LKW-INDUSTRIE

Grüner Stahl

NUTZFAHRZEUG-WERKSTÄTTEN

Gute Auslastung

Trailer

Geprüfte Markenersatzteile

NEU: FORD TRANSIT COURIER

Kurier zeigt Größe (mit Film!)