DEUTSCHE LKW-HERSTELLER ZUFRIEDEN

Lkw-Absatz gesteigert

Lkw-Absatz gesteigert MAN konnte seinen Lkw-Absatz 2023 um 44 Prozent steigern. | © MAN

MAN Truck & Bus konnte im Geschäftsjahr 2023 beim Absatz in allen Produktbereichen deutlich zulegen. Besonders positiv entwickelte sich der Lkw-Absatz, der nach eigenen Angaben mit rund 83.700 Einheiten gegenüber dem Vorjahr um 44 Prozent wuchs.

„Nach sehr herausfordernden Jahren sind wir wieder zurück in der Erfolgsspur. 2023 bescherte uns teilweise Rekord-Absätze!“

MAN-VERTRIEBSVORSTAND FRIEDRICH BAUMANN

„Nach sehr herausfordernden Jahren sind wir wieder zurück in der Erfolgsspur“, kommentiert MAN Truck & Bus Vertriebsvorstand Friedrich Baumann, „2023 bescherte uns teilweise Rekord-Absätze. Dank einer starken Teamleistung ist es uns gelungen, die extrem hohe Nachfrage bestmöglich zu bedienen und so viele Fahrzeuge und Motoren auszuliefern wie seit Jahren nicht mehr.“

Das Van-Geschäft konnte ebenfalls deutlich gesteigert werden. MAN übertraf sogar die Vor-Corona-Zahlen und lieferte so viele Transporter aus wie noch nie. Rund 26.600 Vans wurden an Kunden übergeben, was einer Steigerung von 23 Prozent entspricht.

Schwierige Versorgungslage hemmte bei Daimler

Daimler Truck konnte sein Absatzvolumen im Geschäftsjahr 2023 weltweit nur leicht, aber doch steigern – von 520.291 auf 526.053 Fahrzeuge. Bei batterieelektrischen Nutzfahrzeugen hat das Unternehmen nach eigenen Angaben 3.443 Einheiten abgesetzt, 277 Prozent mehr als im Vorjahr (914 Einheiten). Bei der Marke Mercedes-Benz musste der Konzern jedoch einen leichten Rückgang in Kauf nehmen: Der Absatz ging von 166.369 auf 158.511 Lkw um fünf Prozent zurück, hervorgerufen durch eine schwache Marktentwicklung in Brasilien, wie man anmerkt.

„Im Jahr 2023 haben wir unseren Absatz erneut gesteigert – trotz einer anhaltend schwierigen Versorgungslage, die einen noch höheren Absatz verhindert hat“, sagt Daimler Truck Chef Martin Daum, „wir sind sehr zuversichtlich, unsere finanziellen Ambitionen für 2023 zu erreichen.“ Diese werden im Detail erst am 1. März 2024 im Rahmen der Jahresergebniskonferenz bekanntgegeben.


Das könnte Sie auch interessieren

Kraftstoff-Ersparnis

Aerodynamischer Auflieger

ASFINAG / E-MOBILITÄT

Lkw-Schnelllader angekündigt

DIGITALE PLATTFORM

Abfalltransporte „auf Schiene“?

CHINA: ACTROS-PRODUKTION

Deppen: „Wachstumspotenzial“