UK: Keine Cooling-Off Phase nach Kabotagefahrten

Nach offiziellen Angaben der zuständigen Behörden des Vereinigten Königreichs wird das Vereinigte Königreich keine Cooling-Off Phase nach durchgeführten Kabotagebeförderungen einführen.

Weiters weist die AISÖ noch einmal darauf hin, dass die befristete Lockerung der britischen Kabotagevorschriften, die es nichtbritischen Transportunternehmen ermöglichte, 14 Tage lang unbegrenzte Kabotagefahrten im Vereinigten Königreich durchzuführen, am 1. Mai 2022 ausgelaufen ist.

  • EU-Lastkraftwagen, die nach dem 1. Mai 2022 in das Vereinigte Königreich einreisen, dürfen innerhalb von sieben Tagen nach der Lieferung einer internationalen Ladung höchstens zwei Kabotagefahrten durchführen.
  • Lastkraftwagen aus Nicht-EU-Ländern, die nach dem 1. Mai 2022 in das Vereinigte Königreich einreisen, dürfen keine Kabotage mehr im Vereinigten Königreich durchführen.
AISÖ Logo
Diese Information wird Ihnen von der AISÖ (Arbeitsgemeinschaft Internationaler Straßenverkehrsunternehmer Österreichs) zur Verfügung gestellt. Nutzen auch Sie die Vorteile einer Mitgliedschaft und bestimmen so u.a. die inhaltliche Arbeit in den Gremien der IRU (International Road Transport Union) aktiv mit.

Das könnte Sie auch interessieren

MAUTTARIFVERORDNUNG

Maut 2023: Euro 6 Lkw +4,2 Prozent

Elektro-Mobilität

Volvo Elektro-Lkw: Verkaufsstart in Österreich

FACHVERBAND GÜTERBEFÖRDERUNG

Fischer folgt Reder

TANK-/SILOAUFLIEGER

GRW tankt Schmitz auf