Werbung
NEUER FUSO E-CANTER

Unspektakulär

Unspektakulär Optisch unverändert: Der neue eCanter bei der Präsentation in Japan. Auch in Europa wird er vermutlich nicht anders aussehen. Wenn doch, sehen wir es auf der IAA … | © Daimler Truck

Die Daimler-Truck-Tochter Fuso hat am 7. September in Japan den neuen vollelektrischen eCanter vorgestellt – die Europapremiere wird auf der IAA Transportation von 20. bis 25. September in Hannover erfolgen. Ähnlich wie der eActros wird auch die neue Generation eCanter via Elektromotor in der Hinterachse angetrieben. Ein komplett neues modulares Batterie-Konzept gehört ebenso zu den Highlights.

Das Fahrzeug ist je nach Radstand mit drei Batterieoptionen erhältlich. Fahrzeuge, die mit einer einzigen Batterie mit einer Nennkapazität von 41,3 kWh ausgestattet sind, haben laut den Daimler-Entwicklern eine Reichweite von bis zu 70 Kilometer mit einer Ladung. Fahrzeuge mit zwei Batteriemodulen eine Reichweite von bis zu 140 Kilometer, und Fahrzeuge mit drei Modulen bis zu 200 Kilometer. Um den Kunden noch mehr Flexibilität zu bieten, ist das neue Modell außerdem mit einer „Zapfwellenanlage§“ ausgestattet, die Sonderlösungen für Kunden ermöglicht, die ihren eCanter u.a. mit Kipper, Heckkran oder Kühlaufbau betreiben möchten.


Das könnte Sie auch interessieren

LKW-FAHRER

Fachkraft in wenigen Monaten

FUHRPARK

„Es ist der pure Luxus!“

FUSO CANTER

Rundes Facelift

KÜHLLAGER

Haftungsrisiken durch Gas-Krise?