ELEKTRO-LKW

7-Jahres-Plan

7-Jahres-Plan Von links: Roland Löffler (Volvo Trucks), Raphael Dillmann (Lidl-Abteilungsleitung Zentrallogistik), Lidl Österreich Geschäftsführer Alessandro Wolf, Volvo Trucks Österreich Geschäftsführer Patrick Dornig, Michael Kunz (Lidl-Geschäftsführer Vertrieb und Logistik) und Erich Plochberger (Volvo Trucks). | © Lidl Österreich

Nach den ersten Einsatzerfahrungen mit einem Volvo FL Electric will Lidl Österreich im heurigen Jahr insgesamt sechs Volvo Elektro-Lkw zur Filialbelieferung einsetzen. „Wir haben bei Lidl Österreich bereits seit vergangenem Herbst einen ersten Volvo FL Electric mit Kühlaufbau im Einsatz“, erzählt Roland Löffler, Key Account Manager Elektromobilität bei Volvo Trucks Österreich. Basierend auf den in den letzten Monaten gesammelten Einsatzerfahrungen, will der Lebensmitteldiskonter 2023 gleich mit sechs weiteren Volvo Elektro-Lkw der Modellreihe FM als Hänger- bzw. Sattelzüge die Filialbelieferung im Großraum Wien durchführen. „Mit einer realen Reichweite von bis zu 345 Kilometer sind die Fahrzeuge optimal auf unsere Einsatzerfordernisse abgestimmt“, lobt Michael Kunz, Geschäftsleiter Vertrieb und Logistik bei Lidl Österreich.

Photovoltaikanlage wird erweitert

Parallel zu den Investitionen in einen emissionsfreien Fuhrpark will Lidl auch die Photovoltaikanlage am Logistikstandort in Großebersdorf in Niederösterreich weiter ausbauen. Mit einer Leistung von 1,85 MW sollen vor Ort dann auch sechs Hochleistungsladepunkte mit bis zu 360 kW installiert werden. „Bei einer prognostizierten Ladezeit von gerade einmal 90 Minuten können die Elektro-Lkw dann pro Tag fast 24 Stunden genutzt werden“, erklärt Michael Kunz.

Alleine durch den Einsatz der sechs Volvo Elektro-Lkw wird man bei Lidl Österreich pro Jahr gut 500 Tonnen CO2 einsparen. „Mit dem Einsatz bei Lidl Österreich stellen unsere Elektro-Lkw eindrucksvoll unter Beweis, dass sie bereits in vielen Transportbereichen einem konventionellen Lkw um nichts nachstehen“, unterstreicht Patrick Dornig, Geschäftsführer von Volvo Trucks Österreich. So sind die vollluftgefederten Fahrgestelle der Volvo FL Electric für zulässige Gesamtgewichte von 16,7 Tonnen ausgelegt. Die Batteriekapazität liegt bei maximal 564 kWh.

Umsetzung mit Transportdienstleistern

Für die Umsetzung des Projekts konnte der Lebensmittellogistiker bekannte Namen aus der heimischen Transportbranche gewinnen. Als Partner mit dabei sind u. a. die Herbert Temmel GmbH, die Mopro + Co Kühllogistik GmbH (beide aus der Steiermark) sowie die Ritter Transport GmbH und die H. Wenzl Handel-Transport-Logistik GmbH (beide aus dem Burgenland). Alle vier Logistik- und Transportdienstleister bringen sich mit ihren jahrzehntelangen Praxiserfahrungen ein.


Das könnte Sie auch interessieren

AUF DER TESTSTRECKE

Brennstoffzelle nimmt im Lkw Formen an

KOMMUNALEINSATZ

Viele Arbeitsschritte, ein Fahrzeug

NACHAHMENSWERT!

Gratis Würstel für Fahrer

TIROL

WK-Präsident fährt elektrisch