Werbung
LKW-NEUVORSTELLUNG

Auf F und G folgt D

Auf F und G folgt D Mehr als diesen Bildausschnitt gibt DAF vorab nicht Preis. Erst auf der IAA wird der XD in voller Pracht zu sehen sein. | © DAF Trucks

Auf Basis seiner Fernverkehrs-Lkw XF, XG und XG⁺ wird DAF zur IAA Nutzfahrzeuge (20. bis 25. September 2022 in Hannover) die Verteilerverkehrs-Modelle XD vorstellen. U.a. werden diese – speziell für den innerstädtischen Einsatz – mit einer großen Windschutzscheibe und großen Seitenfenstern mit niedrigen Unterkanten aufwarten, ist aus Holland zu vernehmen. Eine niedrige Fahrerhausposition soll für eine optimale direkte Sicht sorgen, ebenso wie das optionale Bordsteinfenster. „Corner View“ und ein Digitalkamerasystem sollen zudem die „indirekte“ Sicht verbessern. Dem Fahrer stehe neben bis zu knapp zehn Kubikmeter Raum im Fahrerhaus auch dank zahlreicher Verstellmöglichkeiten für Sitz und Lenkrad „die beste Fahrerposition in diesem Segment“ zur Verfügung, wie die Holländer selbstbewusst verkünden.

Der neue Paccar MX-11-Antriebsstrang, moderne Fahrerassistenzsysteme und eine gute Aerodynamik sollen zudem einen wirtschaftlichen Einsatz ermöglichen.

Der DAF XD der neuen Generation wird zusätzlich zu den Verteilerfahrzeugen der bekannten CF-Reihe erhältlich sein – die Produktion soll noch im heurigen Herbst starten. Die Fahrzeugplattform des XD sei „für alle Arten von Antriebssträngen ausgelegt, einschließlich alternativer Antriebsstränge“, heißt es aus der Konzernzentrale.


Das könnte Sie auch interessieren

E-LKW-SERIENPRODUKTION

Startknopf gedrückt

FUHRPARK

V8 für schwerste Lasten

DEMONSTRATIONSFAHRT

E-Lkw am Großglockner polarisiert

TV-SERIE

Comeback der „Trucker Babes“