NORDAMERIKA

Fuso wird zu Rizon

Fuso wird zu Rizon Sehen nicht nur aus wie Fuso-Modelle, sondern sind es auch: In Nordamerika bietet Daimler die variantenreiche batterie-elektrisch angetriebene Palette unter dem Label „Rizon“ an. | © Daimler Truck AG

Auf der Advanced Clean Transportation (ACT) Expo in Anaheim, Kalifornien, hat Daimler Truck Anfang Mai erstmals Fahrzeuge unter dem Markennamen Rizon vorgestellt. Kenner sehen freilich auf den ersten Blick, dass es sich hier nicht um gänzlich neue Fahrzeuge handelt, sondern vielmehr mehr um die Modelle von Fuso, denen ein neuer Name verpasst wurde.

Rizon (was gehört lustigerweise auch „Reis drauf“ heißen könnte) startet jedenfalls mit drei Modellvarianten in der Gewichtsklasse von 7,2 bis 8,1 Tonnen. Die batterieelektrischen mittelschweren Fahrzeuge der Klassen 4 und 5 sollen bis zu 160 Meilen, als 250 Kilometer, Reichweite schaffen und verfügen über umfassende passive und aktive Sicherheitssysteme, u.a. jene von Mercedes-Benz bekannten „Active Brake Assist“ und „Active Side Guard Assist“.


Das könnte Sie auch interessieren

Energiepreise: Regierung muss handeln!

DIGITALE PLATTFORM

Abfalltransporte „auf Schiene“?

FAHRZEUGÜBERGABE

Fahrende Visitenkarte

ELEKTRO-MÜLLSAMMLER

Insel-Test