FUHRPARK

Rosa Trikot

Rosa Trikot Für den Giro d’Italia stellt Iveco neben einer Iveco S-Way LNG Sattelzugmaschine auch Busse zur Verfügung. | © Iveco

Wie bereits auf den ersten Etappen an den rosa Fahrzeugen zu erkennen, ist Iveco offizieller Ausrüster des Giro d’Italia 2022. Das traditionsreiche Radrennen, das noch bis 29. Mai zum 105. Mal gefahren wird, gehört zusammen mit der Tour de France und der Vuelta Ciclista a España zu den prestigeträchtigen jährlichen Grand Tour Radrennen und erreicht laut den Iveco-Verantwortlichen ein Publikum von 900 Millionen Zuschauern auf fünf Kontinenten. „Als Marke mit tiefen italienischen Wurzeln, die bei der Energiewende in der Transportbranche eine Vorreiterrolle spiet, sind wir stolz darauf, offizieller Ausrüster der Giro d’Italia zu sein”, sagt Iveco-Marketingchef Alessandro Massimino. „Ein Sportereignis von Weltrang mit einer so großen internationalen Anhängerschaft ist eine erstklassige Gelegenheit, die Marke Iveco und unser Engagement für Nachhaltigkeit zu präsentieren. Der S-Way LNG, der die Carovana anführt, zeigt, dass ein sauberer Straßengüterverkehr dank unserer Gas-Technologie bereits heute Realität ist.”

An jedem Tag des Rennens führt ein Iveco S-Way LNG die „Carovana“ an, die beliebte Parade geschmückter Fahrzeuge, die den Rennradfahrern vorausfährt und eine festliche Atmosphäre mit Unterhaltung und Musik schafft. Weiters stellt Iveco zehn leichte Nutzfahrzeuge des Typs Daily zur Verfügung, die während des gesamten Wettbewerbs für die Logistik zum Einsatz kommen, zwei für die „Carovana“, die ebenfalls in der für den Giro d’Italia entworfenen rosafarbenen Lackierung unterwegs sind, und sieben für den begleitenden „Giro-E“. Dafür kommt auch ein Evadys- sowie ein Crossway-Bus der Marke zum Einsatz.


Das könnte Sie auch interessieren

REIFENDRUCKKONTROLLE

Warum nicht gleich?

ÖAMTC-TEST

Abbiegeassistenten im Vergleichstest

Trailer

Geprüfte Markenersatzteile

PERSONALIA

Neuer Mercedes-Österreich Chef