Werbung

Slowenien: Epidemie-Notstand aufgehoben

Die slowenische Regierung hat am 15. Juni den Epidemie-Notstand aufgehoben. Seit dem 19. Juni befindet sich ganz Österreich auf der slowenischen „grünen Liste“. Personen mit Wohnsitz in Österreich, die sich mindestens 5 Tage vor ihrer Einreise nach Slowenien nicht in einem Risikogebiet aufgehalten haben, unterliegen bei der Einreise keinen Corona-bedingten Beschränkungen mehr und können ohne weitere Auflagen (ohne PCR-Test, Quarantäne oder Impfung) nach Slowenien einreisen.

Personen, die hingegen aus einem Risikogebiet kommend nach Slowenien einreisen, unterliegen weiterhin einer 10-tägigen Quarantänepflicht. Die Quarantäne kann frühestens 5 Tage nach ihrer Anordnung durch eine PCR-Freitestung verkürzt werden. Die Quarantäne lässt sich jedoch umgehen, indem man entweder mit einem negativen Antigen-Schnelltest (48 h), einem negativen PCR-Test (72 h), einen COVID-19-Impf- oder Genesungsnachweis einreist.

Weitere Details finden Sie auf der WKO-Homepage.

Einreise nach Österreich

Bei der Einreise aus Slowenien oder aus sonstigen Staaten der Anlage A nach Österreich gibt es keine Änderungen. Personen dürfen quarantänefrei nach Österreich einreisen, wenn sie die sogenannte 3G-Regel erfüllen – also geimpft, genesen oder getestet sind. Eine Pre-Travel Clearance Registrierung ist nur dann erforderlich, wenn man keinen 3-G-Nachweis an der Grenze vorweisen kann.

Für Pendler gibt es weiterhin die Möglichkeit, mit einem negativen Testergebnis (Antigentest oder PCR) nicht älter als 7 Tage aus Slowenien nach Österreich einzureisen. Auch diese Gruppe benötigt keine Pre-Travel Clearance Registrierung mehr.

Die detaillierten Einreisebestimmungen für Österreich sind hier abrufbar.


Das könnte Sie auch interessieren

PERSONALIA

Rochade bei Scania

2024 STATT 2022

MAWEV Show verschoben

AUS DER PRAXIS

Rauf auf die Alm

FLÄCHENDECKENDE LKW-MAUT

Treiber der Verteuerung